Mehrwertsteuer berechnen

Wie berechne ich die Brutto Mehrwertsteuer / Umsatzsteuer?

Bevor Sie die Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer berechnen wollen, sollten Sie den richtigen Prozentsatz wissen. Deutschland verfügt über zwei verschiedene Mehrwertsteuersätze.

Diese Prozentsätze bestimmen das Ausmaß der Höhe der Steuern, die Sie zahlen müssen. Ohne diesen Tarife können Sie keine Mehrwertsteuer berechnen.

In den Deutschland gelten die folgenden Steuersätze:

Mit dem spezielle Mehrwertsteuer (Mwst) Rechner können Sie schnell die Mehrwertsteuer auf alle oben genannten Produkte mit zwei Preisen berechnen. Geben Sie in die erste Zeile des Rechners den Betrag ohne Mehrwertsteuer.. So berechnen Sie die Umsatzsteuer einfach berechnen.

Für andere mathematische Aufgaben können Sie auch den kostenlosen online TaschenRechner verwenden.

Was ist die Mehrwertsteuer / Umsatzsteuer

Die Umsatzsteuer (USt) ist eine Steuer, die den Austausch von Lieferungen und sonstigen Leistungen (= Umsatz) besteuert. Bemessungsgrundlage ist der Erlös, den ein Unternehmer für seine Leistungen im Inland erzielt. Die Umsatzsteuer wird prozentual vom Nettoerlös berechnet und bildet zusammen mit diesem den vom Lieferungs-/Leistungsempfänger zu entrichtenden Preis. Seit der Vereinheitlichung des Steuersystems 1968 wird im deutschen Sprachraum der Ausdruck "Umsatzsteuer" gleichbedeutend mit Mehrwertsteuer (MwSt) verwendet.

Eine kurze Geschichte der Umsatzsteuer / Mehrwertsteuer

Steuerabgaben sind schon seit dem Mittelalter üblich und galten als eine sehr lukrative Methode der Kapitaleinnahme. Das lateinische Wort teloneum stand für die verschiedensten Verkehr- und Verbrauchsteuern in der städtische Entwicklung. Seit dem 15. Jahrhundert formte sich der Begriff Akzisen, der für alle Einzelverbrauchssteuern steht. Das Fürstentum Sachsen war besonder früh in seiner Steuerentwicklung. Mit der General-konsumptionsakzise gabe schon seit 1707 eine indirekte Warensteuer auf Konsumgüter des täglichen Bedarfs und kam der heutigen Mehrwertsteuer/Umsatzsteuer sehr nahe.

Mit dem Beginn des ersten Weltkrieges 1916 kam es in Deutschland zu einem finanziellen Engpass der zur Einführung der reichseinheitlichen Stempelsteuer auf Warenlieferungen und 1918 zu einer Allphasen-Bruttoumsatzsteuer. Steuersätze von 0,5 Prozent in Deutschland stiegen schnell auf 2 Prozent im Jahre 1935, und in 1951 auf 4 Prozent an. Erst im Jahre 1968 einigte man sich europaweit auf die Angleichung der Umsatzbesteuerung. Deswegen gab es eine Umstellung zur heutige Mehrwertbesteuerung.Die Idee einer Mehrwertsteuer geht auf Carl Friedrich von Siemens zurück. Als von Siemens 1919 die Umsatzsteuer kritisierte, war die Steuerlast noch umso höher, je mehr Unternehmen ein Produkt auf dem Weg zum Endkunden durchlief.

www.RechnerKostenlosOnline.de verfügt noch über weitere online Rechner. Für andere mathematische Aufgaben können Sie auch den kostenlosen online TaschenRechner verwenden.

Quellenangabe: Wikipedia Umsatzsteuer